Wie kalkuliere ich meine Leistungen richtig?

Jeder, der Selbständig ist, kennt das Problem. Welchen Preis kann ich für meine Dienstleistungen / Produkte verlangen? Wie argumentiere ich dies gegenüber meinem Kunden richtig?

Auch wenn man gegenüber dem Wettbewerb konkurrenzfähig bleiben will, so sollte man seine Leistungen nicht unter dem Wert verkaufen. Die betriebswirtschaftlichen Konsequenzen sind weitreichend und werden manchen erst am bitteren Ende deutlich.

Aber wie kalkuliere ich richtig? Welche Kennzahlen darf ich nicht aus den Augen verlieren? Dazu bedarfs es einer Kostenübersicht, die alle fixen Kosten eines Monats beinhaltet. Diese sollte auch immer wieder auf ihre Aktualität hin überprüft werden.

Mit dieser Kostenübersicht habe ich eine Basis, um einen realistischen Preis zu kalkulieren. Dies ist bei Dienstleistungen die Grundlage für den Stundenpreis und bei Produkten gibt es einen Orientierungsrahmen für den notwendigen Aufschlag auf den Einkaufspreis. Für alle, die Dienstleistungen verkaufen kann eine solche Kostenübersicht in Tabellenform, die auf Stundenbasis heruntergebrochen wurde, auch eine gute Argumentationshilfe gegenüber dem Kunden darstellen.

Es lohnt sich also immer wieder, sowohl die betrieblichen Kosten als auch den privaten Kapitalbedarf in regelmäßigen Abständen einer Kontrolle zu unterziehen.

Ist man sich nicht sicher, so hat man auch als bereits bestehender Unternehmer die Möglichkeit, sich bei Experten, wie z.B. einer Unternehmensberatung, Unterstützung und Rat zu holen. Solche Beratungen zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung werden von der EU mit bis zu 50% gefördert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.