Fachkräftemangel – wie spreche ich potentielle Mitarbeiter erfolgreich an?

Das Thema Fachkräftemangel und die damit verbundenen Auswirkungen sind in aller Munde. Und Hand auf’s Herz, wer hat dies nicht auch schon bei der Suche nach Mitarbeitern zu spüren bekommen?

Dieses Thema beschäftigt uns bzw. unsere Mandanten regelmäßig. Was muss das Unternehmen tun, um Mitarbeiter für sich zu gewinnen?

Zunächst definieren wir mit unseren Kunden das Anforderungsprofil. Benötigen wir Vollzeitkräfte oder kann es ggf. auch über Teilzeit abgedeckt werden? Bei dem richtigen Einsatz von Teilzeitkräften – wenn z.B. Eltern mit aufsichtspflichtigen Kindern angesprochen werden – gewinnt sowohl der/die MitarbeiterIn als auch das Unternehmen an Flexibilität.

Der nächste Schritt ist dann bereits etwas kniffliger. Wir müssen herausfinden, wo wir unsere zukünftigen Mitarbeiter am ehesten antreffen und wie wir Sie am besten ansprechen können.

Ist dies erst einmal geklärt, muss festgelegt werden, was das Unternehmen seinen Mitarbeitern anbieten kann. Dabei zählen Leistungen wie die individuelle Dienstplangestaltung, die Unterstützung bei der Betreuung der Kinder und Möglichkeiten der Weiterbildung mindestens genauso wie die Frage nach der Entlohnung.

Beim letzten Schritt, der Umsetzung der Anzeige in Plakatgröße und/oder der Flyer sollte dann ein Marketingfachmann hinzugezogen werden.

Für jeden, der sich mit dieser Thematik gerade auseinandersetzt: Hierfür kann man sich Hilfe holen! Bis auf das Thema Marketing bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BAFA) den Jungunternehmen (bis zu 2 Jahre) und Bestandsunternehmen mit dem Programm „Förderung unternehmerischen Know-how’s“ einen Beratungszuschuss.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.